Die DFH Deutsche Fertighaus Holding AG, Deutschlands größtes Fertighausunternehmen, hat ihren Vorstand neu formiert: Der bisherige Vorstandsvorsitzende und Eigentümer Siegfried Kaske wechselt in die Position des Vorsitzenden des Aufsichtsrats. Oliver Brand verantwortet das Ressort Vertrieb, Michael Baader das Ressort Produktion, Montage, Logistik. Hermann Wüst bleibt für die Bereiche Kunden und Abwicklung, Bernhard Scholtes für Finanzen und Personal zuständig. Darüber hinaus wurde Bernhard Scholtes zum Vorstandssprecher ernannt.

Mit dieser Neuausrichtung hat der Aufsichtsrat der DFH die Unternehmensführung den strategischen Herausforderungen und Zielen der Unternehmensgruppe angepasst und den Generationswechsel eingeleitet. „Damit sind die Weichen gestellt, um den gestiegenen Marktanforderungen zu begegnen und bei weiterem Wachstum das hohe Qualitätsniveau der gefertigten Häuser durch Stabilität in der operativen Geschäftsführung nachhaltig zu sichern“, erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende Siegfried Kaske.

Mit den drei Vertriebslinien massa haus, allkauf und OKAL wächst die DFH-Gruppe seit Jahren stärker als die Fertighausbranche. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet die DFH mit mehr als 3.300 realisierten Häusern und einem Umsatz in Höhe von circa 580 Millionen Euro.

Oliver Brand, langjähriger Geschäftsführer der DFH-Ausbauhauslinie allkauf, wird die übergeordnete vertriebliche Ausrichtung der drei DFH-Marken verantworten und deren jeweilige Marktposition und Eigenständigkeit weiter stärken. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Oliver Brand einen ausgewiesenen Vertriebsexperten für den Vorstand gewinnen konnten, von dessen Erfahrung und Know-how alle drei Vertriebslinien profitieren werden“, erklärt Vorstandssprecher Bernhard Scholtes.

Michael Baader, zuletzt Bereichsleiter bei der DFH, wird die Fertigung und Logistik der DFH weiter optimieren und modernisieren. „Hier geht es auch darum, noch mehr die Chancen der Digitalisierung zu nutzen und die Produktion weiter an unseren Nachhaltigkeitszielen auszurichten“, so Scholtes.

Siegfried Kaske wechselt wieder in den Aufsichtsrat

Bereits von der Gründung 2001 bis 2004 war Eigentümer Siegfried Kaske Vorstandschef der DFH. Ab 2015 war er Vorsitzender des Aufsichtsrats und übernahm ab November 2016 interimistisch die operative Leitung des Fertighaus-Marktführers. An der Spitze des Aufsichtsrats wird Kaske die DFH-Gruppe nun weiter in die Zukunft begleiten.

Dem DFH-Aufsichtsrat gehören künftig Siegfried Kaske, Lothar Kaske und Horst Weber an.