Der Stadtlauf der DFH Deutsche Fertighaus Holding AG ergänzte auch 2016 den 16. Hunsrück-Marathon – in diesem Jahr wieder mit Star-Besetzung, denn der bekannte Extremsportler Joey Kelly lief auf Einladung des Fertighauskonzerns erneut im Team der DFH-Auszubildenden mit. Insgesamt 27 Teams aus der Region gingen an den Start. Jede Staffel musste eine Strecke von rund 1000 Metern zurücklegen. Am Ende standen zwei DFH-Teams auf dem Siegerpodest: In der Kategorie „Mixed“ holten sich die DFH-Läufer den dritten und den ersten Platz.

Schönstes Sommerwetter, viele jubelnde Zuschauer, ein gut gelaunter Joey Kelly und 27 hochmotivierte Teams aus Simmern und Umgebung – das waren auch in diesem Jahr die Zutaten für einen gelungenen „DFH Teamlauf“. Längst hat sich der Staffellauf durch Simmern als fester Bestandsteil des Hunsrück-Marathons etabliert.

Erstmals ging der „DFH Teamlauf“ in diesem Jahr bereits freitags über die Bühne, um möglichst vielen Teams aus den örtlichen Unternehmen die Teilnahme direkt nach Feierabend zu ermöglichen. Gegenüber dem Vorjahr war die Strecke außerdem um rund 100 Meter länger, dafür war aber die Steigung insgesamt geringer. So war sichergestellt, dass auch Untrainierte die Distanz gut meistern konnten.

Azubis liefen mit Joey Kelly

Im „Team Joey“ gingen die drei DFH-Auszubildenden Anne-Lena Heuser, Marlon Kreutz und Nico Wagner zusammen mit dem bekannten Ausdauersportler Joey Kelly ins Rennen – und belegten schließlich in der Kategorie „Mixed“ mit 12:16 Minuten den dritten Platz.

Einen noch größeren Erfolg konnte das Mixed-Team „Turbo-Schnecken“ der DFH verbuchen: Kristina Peters, Jakob Schaubruch, Sven Michels und Kolia Redmer ergatterten mit 11:56 Minuten die Bestplatzierung in ihrer Kategorie.

In der Männer-Kategorie siegte das Team „Bäckerei Jung“ mit beeindruckenden 10:15 Minuten. Bei den Frauen kamen die „Speed Runner“ mit 13:14 Minuten ins Ziel und durften anschließend auf das Siegerpodest. Für die erstplatzierten Teams gab es auch in diesem Jahr hochwertige Sachpreise.

Engagement vor Ort

„Wir freuen uns sehr, dass wir den Staffellauf durch Simmern inzwischen zum vierten Mal veranstalten durften“, so DFH-Vorstandschef Thomas Sapper. Der Stadtlauf als Teil des Hunsrück-Marathons gehört zu den Sponsoring-Aktivitäten, mit denen sich das Fertighausunternehmen vor Ort in den Bereichen Sport, Kultur und Soziales engagiert. „Es ist uns ein Anliegen, zur Attraktivität der Region beizutragen. Letztlich leben hier auch unsere Mitarbeiter mit ihren Familien“, so Sapper.

Mit ihrer Teilnahme am Staffellauf haben die DFH-Läufer sowie alle Mitstreiter im „Jubelteam“ wieder viele „Herzen“ gesammelt, die von der DFH im Rahmen des Projekts zur Rettung der Babystation in der Hunsrück Klinik in eine großzügige Spende umgewandelt werden. Mehr Informationen zu dem „Herzensprojekt“ erhalten Interessierte unter www.dfh-kinderstube.de.